Veranstaltungen 2017

von und/oder mit "Zukunft Wolf"

Weihnachtsmarkt Wildpark Schorfheide 10.12.2017

Besucher erhalten Informationen über den Wolf durch die Wolfskisten
Wolfskisten in Aktion

Wie in jedem Jahr lud der Wildpark Schorfheide zu seinem Weihnachtsmarkt am 10. Dezember 2017 mit Tierbescherung ein. Während die Tiere des Parks ein Weihnachtsbäumchen mit artgerechtem Futter erhielten, konnten die Zweibeiner an unserem Stand Infos über den Wolf bekommen. Wer unseren Manni gut gefüttert hatte bekam anschließend sogar selber einen „Wolfskeks“. Die vielen Besucher genossen die vorweihnachtliche Stimmung, auch wenn noch kein Schnee lag und sich sogar die Sonne mal blicken ließ.

 

Wann: 10.12.2017

Wo: Wildpark Schorfheide

 

Exkursion in das Revier des Zschornoer Rudels 25.06.2017

Spuren im Sand

Am 25. Juni 2017 führte uns eine Exkursion mitten in das Revier des Zschornoer Wolfspaares. Angeleitet durch Stephan Kaasche lernten wir, wie das Wolfsmonitoring vor Ort funktioniert und durchgeführt wird. Ausgangspunkt für unsere Exkursion war das kleine Örtchen Jerischke in der Lausitz. Dieses liegt mitten im Kerngebiet des Zschornoer Wolfspaares, welches hier seit 2007 das Gebiet besetzt. Der ehemalige Truppenübungsplatz stellt eine typische durch den Menschen geprägte Kulturlandschaft mit Kiefernwäldern und Heidelandschaft dar. Auf den sandigen Brandschutzstreifen lässt es sich daher ideal nach Wolfsspuren Ausschau halten, da Wölfe ebenfalls gerne auf Wegen laufen. Wir hatten Glück und konnten eine hundeähnliche etwas ältere Spur finden. Wir lernten, dass es sich im Monitoring bei Spuren immer nur um Hinweise handelt, da nie zu 100% der Wolf als Verursacher in Frage kommt, da auch Hunde die gleichen Abdrücke und Gangarten wie der Wolf aufzeigen können. Stephan Kaasche zeigte uns, wie die Dokumentation einer solchen Spur erfolgt und welche Parameter dabei beachtet werden müssen. Auch Losungen vom Wolf fanden wir einige, wenn auch keine ganz frischen. Dennoch ließen sich die Rückstände der Beutetiere wie Haare und Knochen noch gut erkennen. Einen Wolf haben wir natürlich nicht gesehen, dafür aber einen Feldhasen und einen jungen Rehbock. Auch zahlreiche Vogelarten begleiteten unseren Weg, wie Raubwürger, Neuntöter, Gold- und Grauammer, um nur einige zu nennen. Zum Ende des Tages schauten wir uns noch den Herdenschutz mit Herdenschutzhunden an. Dieser funktioniert dort sehr gut, so dass es bislang keine Übergriffe von Wölfen auf die Schafe gab. Und anhand der zahlreichen Spuren von Reh, Rothirsch und Co., welche wir während der Exkursion sehen konnten, scheinen die Zschornower Wölfe ein gutes Revier gefunden zu haben.

 

Wann: 25.06.2017

Wo: Zschnorno

Tag der offenen Tür HNEE 17.06.2017

Wolfspfote die richtung ZKW Info-Stand weist

Wie jedes Jahr öffnete die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde ihre Türen, um sich Studieninteressierten und Besucher*innen vorzustellen. Auch Zukunft Wolf war am 17. Juni 2017 wieder mit einem Stand dabei. Besonders die jüngeren Besucher*innen erfreuten sich an unserem Wolfsspiel und es konnten auch Gipsabdrücke von Tierspuren gemacht werden. Es kamen viele interessierte Leute an unseren Stand, um sich über die aktuelle Verbreitung oder generelle Fakten rund um den Wolf zu informieren.

 

Wann: 17.06.2017

Wo: HNEE

Aktion zum Tag des Wolfes 30.04.2017 in Brodowin

Zum Tag des Wolfes am 30. April 2017 veranstalteten wir gemeinsam mit dem Arbeitskreis Biodiversität und Internationales der NAJU einen Informationsstand im Ökodorf Brodowin. Bei bestem Wetter konnten sich groß und klein über den Wolf informieren und sein Leben spielerisch kennenlernen. Gleichzeitig starten wir eine neu Foto-Aktion "Wolf on Tour". An unseren Infoständen verteilen wir kleine Tischaufsteller-Wölfe, mit welchen man an verschiedenen Orten Fotos machen und unter dem Hashtag #WolfOnTourZKW posten kann. Zum Ende des Jahres wird das beste Bild prämiert und in einer kleinen Fotoausstellung präsentiert. Weitere Infos zur Aktion finden sich auf der "Zukunft Wolf" Facebook Seite.

 

Wann: 30.06.2017

Wo: Brodowin

 

Werden Sie ein Freund

SPENDEN

Machen Sie uns stark