Exkursionen

Auf den Spuren der Wölfe

Reichwalde / Boxberg

Vom 20. bis zum 21. Juni 2015 konnte einige Mitglieder von "Zukunft Wolf" mit Markus Bathen auf Spurenexkursion rund um Rechwalde und Boxberg gehen. Also direkt auf den Spuren der Lausitzer Wölfe.


Am Abend des ersten Tages gab es nach der Ankunft eine theoretische Einführung zu Wolf und Monitoring. Danach konnten wir trotz des schlechten Wetters noch einen kleinen Abstecher nach draußen machen. Und wir hatten Glück. Direkt hinter unser Unterkunft waren zu unserer großen Freude sehr wahrscheinlich Wolfsspuren zu sehen.


Am nächsten Tag hatten wir das Glück bei schönstem Sonnenschein sechs Stunden draußen sein zu können. Neben reichlich Wolfsspuren fanden wir auch jede Menge Losung und konnten auch noch den Adler beobachten.

Vor Ort Erfahrungen und Eindrücke sammeln

Wolfcenter Dörverden

Das Wochendende vom 18. bis 20. Mai 2012 verbrachten einige Mitglieder von Zukunft Wolf im Wolfcenter Dörverden (Niedersachsen). Dieser Tierpark ist seit April 2010 für Besucher geöffnet und hat sich auf Wölfe spezialisiert. Derzeit leben zwei Wolfsrudel in den Gehegen, die sich in den Wald einfügen und den Tieren ein möglichst naturnahes Umfeld bieten. Ein direkter Vergleich mit den Tschechoslowakischen Wolfshunden ist möglich. Auch ein Hütehund in einer Schafherde darf natürlich nicht fehlen. Inhaber Frank Fass begrüßte die Gruppe Zukunft Wolf und erläuterte die Entstehung und das Konzept für das Wolfcenter. An den Gehegen stellte er die Rudel vor und gab einen Ausblick in die nahe Zukunft des Parks. Eine interaktive Ausstellung rundet das derzeitige Angebot im Wolfcenter Dörverden ab.

Harz und Umland

Im August 2011 verbrachte "Zukunft Wolf" eine spannende Woche in der Region rund um den Harz. Wir haben zahlreiche Exkursionen in den Nationalpark Hochharz und in den angrenzenden Naturpark Kyffhäuser unternommen. Über aktuelle Entwicklungen in Sachen Wolf in Thüringen informierte uns Kirsten Schellenberg (NABU Thüringen). Einen Blick über den Tellerrand verschaffte uns ein Besuch des Schaugeheges des Luchs-Auswilderungsprojekts im Nationalpark Harz. Hier stand uns der Leiter des Luchsprojekts, Ole Anders, Rede und Antwort zu Planung und Umsetzung des Projekts.

Wir bedanken uns noch einmal recht herzlich bei den Experten vor Ort für die freundlichen und informativen Einblicke!

Nationalpark Soomaa (Estland)

Im August 2009 brach "Zukunft Wolf" zu ihrer ersten Auslandsexkursion auf. Unser Weg führte uns nach Estland in den Nationalpark Soomaa. Hier gibt es neben mehreren großen intakten Mooren unter anderem auch Wölfe. Mit Experten vor Ort konnten wir uns einen Einblick in die Flora und Fauna vor Ort verschaffen und uns über den Umgang mit den Wölfen im Gebiet informieren.

Lieberose

Am 05. April 2009 besuchte "Zukunft Wolf" den Truppenübungsplatz Lieberoser Heide. Ziel der Exkursion war es ein potentielles Wolfsgebiet zu besuchen und die Eigenheiten dieses Gebietes kennenzulernen sowie sich über das mögliche Vorkommen von Wölfen in der Lieberoser Heide zu informieren.

Mit dem zuständigen Förster Romeo Buder verschafften wir uns einen Überblick über den ehemaligen Truppenübungsplatz und seine Umgebung. Ebenso erhielten wir Informationen über die geplante Entwicklung der Lieberoser Heide und den aktuellen Stand bezüglich der Wölfe, ihres potenziellen Vorkommens sowie möglicher Störungen.

Rietschen

Am 28. April 2007 begab sich "Zukunft Wolf" in Rietschen und auf dem umgebenden Truppenübungsplatz mit Stefan Kaasche auf Spurenexkursion. Eine Einstimmung auf die Exkursion fand mit einem vorangehenden Vortrag und einem Film über die Lage der Wölfe in Sachsen statt.

Werden Sie ein Freund

SPENDEN

Machen Sie uns stark